Aktuelles

Gottesdienste an Christi Himmelfahrt

Am 25.05.2017 feiern wir Christi Himmelfahrt!

 

9:30 Uhr     Wortgottesdienst mit Kommunionausteilung

16:00 Uhr      Hl. Messe im Seniorenheim an der Aachener Straße

18:30 Uhr     Zeit gemeinsamen Schweigens im Altarraum

 

"Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch herabkommen wird; und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis an die Grenzen der Erde. Als er das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken. Während sie unverwandt ihm nach zum Himmel emporschauten, standen plötzlich zwei Männer in weißen Gewändern bei ihnen und sagten: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr da und schaut zum Himmel empor? Dieser Jesus, der von euch ging und in den Himmel aufgenommen wurde, wird ebenso wiederkommen, wie ihr ihn habt zum Himmel hingehen sehen." (Apg 1,8-11)

Pfingstausgabe des Barbara-Boten

Die Pfingstausgabe des Barbara-Boten ist gedruckt und geliefert worden. Wir bitten alle ehrenamtlichen Verteilerinnen und Verteiler, die Gemeindebriefe zu den Öffnungszeiten des Gemeindebüros oder nach den Gottesdiensten in der Unterkirche abzuholen und in den jeweiligen Straßen und Bezirken in Röttgersbach bis zum Pfingstwochenende zu verteilen.

 

Herzlichen Dank allen Helfern!

 

Für alle jene, die nicht in Röttgersbach wohnen oder nicht katholisch sind und sich der Projektgemeinde dennoch verbunden fühlen und Interesse am Barbara-Boten haben, wird dieser ab dem Pfingstwochenende auch digital auf unserer Homepage zum Download bereitstehen.

Gottesdienste an Pfingsten

Herzliche Einladung!

 

03.06.17 um 17:15 Uhr Vorabendmesse mit dem Kirchenchor

04.06.17 um 9:30 Uhr Festmesse mit Generalvikar Klaus Pfeffer

05.06.17 um 9:30 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionfeier

05.06.17 um 12:00 Uhr Ökumenischer Pfingstgottesdienst im Landschaftspark

 

"Als der Pfingsttag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie waren. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab." (Apg 2,1-4)

Ökumenischer Tiergottesdienst

© Sonja Wüstkamp
© Sonja Wüstkamp

Am 11. Juni 2017 sind alle Tierbesitzer und Interessierte um 12 Uhr auf das Außengelände der evang. Kreuzeskirche in Marxloh zum Tiergottesdienst eingeladen.

 

Im Anschluss an den bunten Tiergottesdienst, bei welchem alle mitgebrachten Tiere von Kaninchen über Katze und Hund bis hin zum Pferd gesegnet werden, findet rund um die Kreuzeskirche wieder ein buntes Programm für Jung und Alt statt: Unter anderem bietet die Jugendfeuerwehr Kinderspiele an, ein Kinderchor wird auftreten und natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt!

 

Die Kollekte des Gottesdienstes und der Erlös des Rahmenprogramms kommen dem „Tiergnadenhof und Jugendfarm Duisburg e.V.“ zur Unterstützung von rund 300 Tieren und dem Verein „Jugend im Aufbruch e.V.“ zur Anschaffung eines neuen Jugendmobils zugute.

Zeltwochenende 2017

Auch in diesem Jahr laden wir alle Kinder zwischen 7 und 13 Jahren wieder zum Zelten in den Pfarrgarten von St. Barbara ein. Das diesjährige Zeltwochenende findet vom 16. Juni bis zum 18. Juni statt.

 

Auf dem Programm stehen wieder Outdoorspiele, Lagerfeuer mit Stockbrot und Gesang, ein Ausflug in den Duisburger Zoo und jede Menge Spaß!

 

 

Die Zeltwochenende 2017 ist mit über 30 Teilnehmern bereits ausgebucht! Wir freuen uns, dass wieder so viele Kinder mit uns zelten möchten! Weitere Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich!

Maiandachten

Im Monat Mai gedenkt die Kirche weltweit besonders der Gottesmutter und verehrt sie in marianischen Maiandachten.

 

Natürlich laden wir im Mai auch in unserer Barbara-Kirche zu Maiandachten ein, die allein von verschiedenen Aktiven unseres ehrenamtlichen Liturgieteams gestaltet werden. Diese Vielfalt der Vorbereitenden spiegelt sich auch in der Gestaltung der Maiandachten wider: Mal wird die Maiandacht als klassische Andacht gestaltet sein, an einem anderen Tag wird sie als Meditation oder auf andere Weise gefeiert.

 

Seien Sie herzlich eingeladen, die Maiandachten auf ganz unterschiedliche Weisen zu feiern! An jedem Freitag im Mai um 17 Uhr wird in unserer Kirche eine Maiandacht gehalten!

DENKBAR des Bistums Essen

Eine Bar ist ein Ort, an dem man schnell miteinander ins Gespräch kommt und Kontakte knüpft. Persönliche Erlebnisse und Erfahrungen werden ausgetauscht, wichtige aktuelle Themen be­sprochen – und nicht selten auch neue Ideen geboren.

In diesem Sinne laden wir Sie herzlich an unsere „DENKBAR“ ein! Hier wollen wir mit Ihnen als ehren­ oder hauptamtlich Engagierte pastorale Alternativen vor­denken, besprechen, diskutieren. Im Mittelpunkt stehen wichtige Fragestellungen aus den Pfarreientwicklungs­ und Zukunftsbildprozessen, zu denen wir jeweils sachkundige Gesprächspartner gewonnen haben. Gemeinsam wollen wir uns aufmachen: zu denkbaren neuen Ufern von Seelsorge und Kirchesein.

 

Wir freuen uns auf die Begegnung und eine fruchtbare Auseinandersetzung!

Dr. Michael Dörnemann

Leiter des Dezernats Pastoral

 

Denkbartermine im Jahr 2017: 21. Juni 2017 Ene mene Öku / 20. September 2017 Ja, wo laufen sie denn?

Alle Informationen zu den Denkbar-Veranstaltungen im Jahr 2017 finden Sie unter folgendem Link: DENKBAR

"Herkules, Sohn des Zeus" - Wieder ein Gemeindemusical in St. Barbara

Fünf Jahre sind tatsächlich seit unserem letzten Musical „Die Pulgermanns“ vergangen. Zeit, dass endlich wieder etwas aufgeführt wird. Unser bewährtes Musical-Team hat sich entschlossen, das Musical neu aufzuführen, das wir nach der Fertigstellung unseres Gemeindesaales im Jahr 2005 als erstes gespielt haben, „Herkules, Sohn des Zeus“. Die Texte sind ein wenig verändert und einige Darsteller sind ein wenig älter geworden, aber die Aufführung wird bestimmt genau so viel Spaß machen wie damals. Freuen Sie sich schon auf den kommenden Herbst, wenn es wieder heißt: "Singt im Olymp, reicht euch alle die Hand!"

 

Es gab viele große Helden im alten Griechenland, aber keiner war wie Herkules, der Sohn von Zeus, des Herrschers des Olymp, dem Wohnort der Götter. Doch er hatte schon von Geburt an einen erbitterten Feind: Hades, der skrupellose, machthungrige Herrscher der Unterwelt. Der lässt Herkules als Baby entführen und ihm einen Zaubertrank einflößen, der ihm seine göttliche Unsterblichkeit wegnehmen soll. Liebe, einfache Menschen finden ihn und ziehen ihn groß, als wäre er ihr eigenes Kind. Noch weiß Herkules nicht, woher er kommt. Als die Leute von Theben langsam sauer auf diesen superstarken Herkules werden, der mit seiner Kraft immer nur alles kaputt macht, erzählen ihm seine Pflegeeltern, wie sie ihn gefunden haben. Er hatte eine Halskette bei sich, die normalerweise nur Götter tragen. Endlich trifft Herkules Zeus, seinen Vater. Er erfährt, dass er nur als wahrer Held zu seinen richtigen Eltern in den Olymp zurückkehren darf. Um zu lernen, wie man ein richtiger Held wird, geht er zu einem der berühmtesten Trainer der damaligen Zeit. Herkules rettet eine wunderschöne Megara vor einer Bestie und hofft, ihr mit seinen Kräften zu imponieren. Als die Stadt Theben von schrecklichen Ungeheuern heimgesucht wird, kann Herkules allen zeigen, was er drauf hat. Für die Leute in Theben ist Herkules jetzt der Allergrößte. Da nimmt Hades die bezaubernde Megara gefangen. Um wieder frei zu kommen muss sie Hades versprechen, ihm zu helfen Herkules zu besiegen. Welch ein Triumph! Herkules hat nicht nur den bösen Hades mit all seinen schrecklichen Ungeheuern besiegt, sondern auch seine göttliche Unsterblichkeit wiedererlangt, als er Megara gerettet und ihr vergeben hat. Jetzt könnte er in den Olymp zurückkehren. Aber wird er das tun? Lassen Sie sich überraschen!

 

Wenn Sie/Du Interesse haben/hast, beim Gemeindemusical mitzuwirken, dann sind Sie/ bist Du herzlich willkommen. Wir freuen uns über jeden weiteren Darsteller, Solosänger, Chorsänger, Bühnenbildner etc. Das erste Treffen hat bereits stattgefunden, aber natürlich kann man auch zu einer späteren Probe noch einsteigen! Herzliche Einladung! Infos bei Barbara Finke (martyria[at]rettet-st-barbara.de).