Aktuelles

St. Barbara sucht nicht den Superstar...

...aber wenn du Spaß an Musik hast und ein Instrument spielen kannst, dann laden wir dich zu unserer Talentshow ein. Egal, ob du schon seit Jahren Klavier spielst oder gerade erst mit dem Gitarre spielen angefangen hast, ob du allein spielst oder mit anderen in einer Band, bei uns hast du die Gelegenheit, dein Können nicht im stillen Kämmerlein, sondern vor Publikum vorzutragen. Bring deine Freunde und Verwandten mit und zeig auch ihnen, dass du Talente hast, die außer Mama und Papa bisher keiner kannte.
Unsere „Talentshow“ für Kinder und Jugendliche wird im großen Gemeindesaal von St. Barbara stattfinden. Solltest du also Tuba oder Harfe spielen – kein Problem, passt alles rein und ein Klavier ist im Gemeindesaal bereits vorhanden. Auch wenn du noch ganz jung bist und erst ein oder zwei Stückchen auf deinem Instrument spielen kannst, bist du bei uns herzlich Willkommen.
Solltest du jetzt denken: „Nein, das kann ich nicht. Was ist, wenn ich einen falschen Ton spiele?“ Auch wenn du zwei falsche Töne spielst, ist das überhaupt nicht schlimm. Bei uns gibt es keine Jury, die dich rausschmeißt und keine Lehrer, die dich benoten. Du darfst einfach nur aus Spaß an der Freud Musik für Menschen machen, die daran auch Freude haben. Aus diesem Grund suchen wir auch nicht den Superstar, sondern einfach Kinder und Jugendliche, die gerne musizieren.


Unsere Talentshow findet am 16. September um 15:00 Uhr statt.

Anmelden kannst du dich bis zum 1. September unter martyria[at]rettet-st-barbara[dot]de

Änderungen in der Ferienzeit

In den Sommerferien gibt es eine geänderte Gottesdienstordnung: Es entfallen die Gottesdienste an den Samstagabenden. Zu den Gottesdiensten am Sonntag und unter der Woche laden wir jedoch wie gewohnt ein.

 

Auch bei den regelmäßgigen Veranstaltungen der Projektgemeinde kommt es zu Änderungen während der Ferienzeit: Das Wollcafé geht in die Ferienpause und findet erst im September das nächste Mal statt.

Glaubensgesprächskreis St. Barbara

Jeweils am letzten Mittwoch des Monats, um 18.00 Uhr, sind alle Interessierten zum Glaubensgesprächskreis eingeladen. Das Programm ist vielfältig: Neben lebensnahen Gebeten gibt es mal Meditationen, mal Gesprächen zu Texten aus der Bibel und anderer Literatur und immer einen Austausch über Gott in unserem Alltag.

 

In gemütlicher Atmosphäre darf hier über alle Bereiche des Glaubens diskutiert werden. Ausklingen lassen wir den Abend mit leckeren Kleinigkeiten und fröhlichen Gesprächen über Gott und die Welt.

 

Wir treffen uns in der Unterkirche, im Blauen Salon am 25.7., 29.8., 26.9., 31.10., und 28.11. jeweils um 18 Uhr. Herzlich willkommen!

Zeit gemeinsamen Schweigens

Kennen Sie das Gefühl, dass Sie jemanden so gern mögen, dass Sie immer gern in seiner oder ihrer Nähe sind? Dass Sie die Nähe des oder der Anderen suchen, weil sie Sie ruhig, entspannt und fröhlich macht? Gott muss es wohl mit uns so gehen, denn er ist uns näher, als wir ahnen. Und wenn Sie bewusst Gottes Nähe suchen, hilft Schweigen sehr. Das können Sie allein zu Hause tun, aber gemeinsam schweigt es sich besser. Denn Jesus hat versprochen: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.

 

Zu dieser besonderen Form des Gebets laden wir jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr herzlich ein: Gemeinsam schweigen wir eine Stunde lang.

 

Wir hören gemeinsam auf die Stille, auf das, was sich in uns bewegt, auf das was Gott in der Stille mitteilen möchte. Wir sind ganz Ohr, wenn wir (noch) nichts hören.

 

Die nächsten Schweigetermine sind: 26.7., 9.8., 23.8., 13.9., 27.9., 11.10., 25.10., 8.11., 22.11., 13.12. und 27.12., jeweils um 18.30 Uhr in der Kirche. Bitte benutzen Sie den Eingang neben der Sakristei. Herzlich willkommen!

 

Tauftermine in St. Barbara

Die neuen Tauftermine für unsere Projektgemeinde stehen fest! Da ja kein eigener Pastor vor Ort ist, kann in St. Barbara nur zu festgelegten Terminen (und während der Sonntagsmessen) getauft werden, damit auch sicher ist, dass überhaupt ein Priester kommen kann.

Nachdem es zuletzt einige Abspracheschwierigkeiten gab, stehen nun die neuen Termine fest, für die in unserem Gemeindebüro eine Taufe angemeldet werden kann:

Tauftermine:

27.05.18 um 11.30 Uhr
24.06.18 um 11.30 Uhr
29.07.18 um 11.30 Uhr
23.09.18 um 11.30 Uhr

Schulmaterialienkammer

Die Schulmaterialienkammer der Pfarrei bietet Hilfe für Familien aus dem Duisburger Norden mit geringem Einkommen, die dort für einen geringen Beitrag Schulmaterialien für ihre schulpflichtigen Kinder bekommen können.

 

Die Schulmaterialienkammer am Norbertuskirchplatz 8 öffnet am Mittwoch, dem 22.08.18., und Dnnerstag, dem 23.08.18, von 15.00-17:00 Uhr für Familien mit Erstklässlern. In der Woche vom 27.8.18 bis 30.18 (Montag bis Donnerstag) von 15.00 bis 17.00 Uhr ist für alle schulpflichtigen Kinder geöffnet.

 

Für den regelmäßigen Bedarf an Schulmaterialien ist die Schulmaterialkammer jeden ersten Mittwoch im Monat von 16:00-17:00 Uhr geöffnet.

Kevelaer-Wallfahrt 2018

Buswallfahrt

Am 9. September 2018 findet die diesjährige Buswallfahrt nach Kevelaer statt. Der Bus fährt um 13.00 Uhr von der Barbarakirche ab und Fahrkarten sind ab sofort zum Preis von 13,00€ in der Sakristei und im Gemeindebüro (oder auch im Pfarrbüro an der Abtei) erhältlich. Letzter Verkaufstag der Karten ist Freitag, 24. August.

 

Fußwallfahrt

Bereits am 8. September 2018 findet die Hamborner Fußwallfahrt zum 239. Mal statt. Eine Anmeldung zum Mitlaufen ist nicht erforderlich, ein Kostenbeitrag für den Begleitbus wird während der Wallfahrt entrichtet (10€). Die Fußwallfahrt beginnt am Samstag (08.09.18) um 5:00 Uhr mit der Hl. Messe in der Abteikirche. Um 6:00 Uhr laufen die Pilger los und erreichen um 18:00 Uhr die Gnadenkapelle in Kevelaer. Unterwegs gibt es immer wieder Pausen und erschöpfte Pilger können jederzeit in den Begleitbus steigen. Die Fußwallfahrt wird außerdem auch von den Maltesern begleitet. Alle Pilger, die nicht in Kevelaer übernachten, können am Samstagabend mit dem Begleitbus zurück nach Hamborn fahren. (Eine Anmeldung zur Übernachtung muss bis Mai beim Pilgervorstand erfolgen.) Am Sonntag findet am Morgen eine Pilgermesse der Hamborner Fußpilger in der Kirche des Klarissenklosters statt, am Nachmittag der Kreuzweg und um 18:00 Uhr findet das gemeinsame Hochamt aller Hamborner Pilger in der Basilika mit anschließender Lichterprozession statt. Die übernachtenden Fußpilger laufen am Montag zurück und erreichen um 18:00 Uhr die Abteikirche.

Die Fußwallfahrt ist ein echtes Erlebnis und jeder, der einmal mitgelaufen ist, läuft immer wieder mit. Weitere Informationen und Impressionen auf der Internetseite der Fußwallfahrer.

Die Missionsärztlichen Schwestern laden ein: "Bibellounge und Knäckebrot"

Bei "Bibellounge und Knäckebrot" beschäftigen wir uns in der Regel mit dem Evangelium des nächsten Sonntags, lassen uns von Gottes Wort ansprechen und tauschen uns darüber aus, was Gott uns damit heute sagen will. Im Anschluss gibt es noch die Möglichkeit, das Gespräch bei einem einfachen Abendessen fortzusetzen.

 

29.8./26.9./24.10./28.11.2018 jeweils um 19 Uhr

in der Kommunität der Missionsärztlichen Schwestern

im ehemaligen Pfarrhaus von St. Barbara

 

 

Herzliche Einladung von Sr. Ursula, Sr. Belen und Sr. Mariotte!

 

Die Zukunft der Kirche in Hamborn

Das Votum zum Pfarreientwicklungsprozess wurde von Kirchenvorstand, Pastoralteam und Pfarrgemeinderat beschlossen und dem Bischof übergeben und steht nun auch hier als Download zur Verfügung.

 

Ausgangssituation für den Pfarreientwicklungsprozess sind die spürbaren Veränderungen innerhalb unserer Gesellschaft, die einen Rückgang der Zahl der Kirchenmitglieder und der Gottesdienstteilnehmer zur Folge haben. Aber auch die Zahl der Hauptamtlichen im pastoralen Dienst ist rückläufig.

Durch den Strukturwandel in den Großstädten des Bistums Essen hat sich die Bevölkerungsstruktur in Bezug auf die Zahl der Katholiken entscheidend reduziert. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck hat daher im Jahr 2015 alle Pfarreien im Bistum Essen zu einem Pfarreientwicklungsprozess aufgerufen, um sich den gesellschaftlichen Veränderungen zu stellen und eine Zukunftsvision für ihre Kirchengemeinden zu entwickeln.

Download
Votum zum Pfarreientwicklungsprozess in der Großpfarrei St. Johann
Endgültiges Votum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Krabbelgottesdienst

Nächster Krabbelgottesdienst: 30. September 2018 um 11 Uhr

 

Einmal im Monat ist es soweit: In St. Barbara spielt sich das große Krabbeln ab. – Nein, das hat nichts mit dem gleichnamigen Trickfilm zu tun, auch nichts mit Ungeziefer, sondern eher mit den kleinsten Mitgliedern unserer Gemeinde. Die sind nämlich mit ihren Familien herzlich zum Krabbelgottesdienst eingeladen. 

 

Wobei „Krabbel“-Gottesdienst auch relativ ist, denn manche Kinder können bei ihrem ersten Besuch noch nicht richtig krabbeln, während sie bei den letzten Treffen schon tippeln oder richtig laufen konnten. Also auf das „Krabbeln“ kommt es gar nicht an. Auf was dann? Wir möchten unseren Minis Gott näher bringen, ihnen die Möglichkeit geben, Gott und den Raum „Kirche“ kennen zu lernen. Wie das? Vielleicht mag man denken, die Kleinen verstehen das eh noch nicht, und dass es erst Sinn macht, die Kinder in die Kirche zu bringen, wenn sie auch die ersten biblischen Geschichten begreifen können.

 

Wir glauben, die Kinder bekommen mehr mit, als man meint. Jetzt, in den ersten Lebensjahren, werden so viele Grundsteine gelegt, die später ihr ganzes Leben prägen und beeinflussen. Da ist es doch schön, wenn sie jetzt schon erfahren, da gibt es einen Gott, der mich liebt. In unseren Mini-Gottesdiensten (Dauer ca. 30 Minuten) singen wir gemeinsam ein paar Mitmachlieder und hören interaktiv eine Geschichte aus der Bibel. Am Ende gibt es für die Erwachsenen noch einen kleinen Impuls zum Mitnehmen. Nebenbei können die Kinder (und natürlich auch die Eltern) untereinander Kontakt aufnehmen.

 

Neugierig geworden? Dann kommen Sie doch mal ganz unverbindlich vorbei. Größere Geschwisterkinder sind natürlich auch willkommen.

2018 keine Firmfeier in Hamborn

In Absprache mit Herrn Weihbischof Wilhelm Zimmermann hat das Pastoralteam der Pfarrei St. Johann entschieden, dass es im Jahr 2018 keine Firmfeier in der Pfarrei geben wird.

 

Die nächste Firmfeier wird im Herbst 2019 stattfinden.

 

Gründe hierfür sind die verschiedenen Rückmeldungen im Zusammenhang mit dem Pfarreientwicklungsprozess, die jetzige Firmvorbereitung betreffend. Das Pastoralteam hat bereits mit den Überlegungen zur Erarbeitung eines neuen Firmkonzeptes begonnen. Alle Firminteressierten und Firmwilligen unserer Pfarrei werden rechtzeitig über den neuen Firmtermin im Herbst 2019 und die damit verbundenen Vorbereitungen informiert werden.

Die Projektgemeinde verstehen in 8 Minuten

Wie? Wer? Was? Warum? - Die Struktur der Projektgemeinde St. Barbara ist aufgrund der besonderen Umstände der Gemeinde ganz anders als in einer üblichen katholischen Gemeinde und ist für viele anfänglich schwierig zu verstehen.

 

In unserem 8-minütigen "Stummfilm" klären wir über die wichtigsten Hintergründe und die Struktur unserer Projektgemeinde auf.

 

 

 

Hier geht es zum "Film" auf Youtube!

Kirchliche Jahresstatistik 2016

Das Bistum Essen hat am 21. Juli die Kirchliche Jahresstatistik für das Jahr 2016 vorgestellt. Wie bereits für das Jahr 2015 bestätigt auch die Statistik für das Jahr 2016 gute Kirchenbesucherzahlen und eine vergleichsweise hohe Anzahl an Taufen und anderen Amtshandlungen in unserer Projektgemeinde:

 

"Wie im Vorjahr entspricht die Verteilung von Gottesdienstbesuch und Amtshandlungen in der Pfarrei St. Johann oftmals nicht der formellen Einstufung der Kirchen. Herz Jesu hat wesentlich höhere Fallzahlen als die Pfarrkirche und auch die eigentlich zur Weiteren Kirche herabgestufte "Projektgemeindekirche" St. Barbara steht im Vergleich zu den regulären Gemeindekirchen des Bistums besser da, als viele andere."

 

Die Statistik für das Jahr 2016 bestätigt uns als Projektgemeinde erneut darin, das Gemeindeleben am Standort St. Barbara erhalten und weiter intensivieren zu wollen. Die gesamte Jahresstatistik des Bistums mit allen konkreten Zahlen zu unserer Projektgemeinde und unserer Großpfarrei hier!