Aktuelles

Adventsausgabe des Barbara-Boten

Die Adventsausgabe des Barbara-Boten ist da und trägt den Titel "Auf die Krippe blicken"!

 

Ab diesem Wochenende (10./11.11.) können unsere ehrenamtlichen Verteiler und Verteilerinnen den Gemeindebrief in der Kirche unter der Orgelempore abholen und bis zum 1. Advent an die katholischen Haushalte in Röttgersbach verteilen.

 

Für alle anderen Interessierten steht der Gemeindebrief ab dem 1. Advent auch als Download hier auf der Gemeindehomepage bereit.

 

Allen Beteiligten und den vielen ehrenamtlichen Verteilern und Verteilerinnen schon jetzt herzlichen Dank!

Tag der offenen Tür am Abtei-Gymnasium

Eltern, die überlegen, in welche weiterführende Schule sie ihre Kinder geben sollen, sind herzlich eingeladen zum Tag der offenen Tür des Abtei-Gymnasiums mit Führung durch die Schule am Samstag, 24.11.2018 in der Zeit von 10.00 – 13.00 Uhr.

 

Das Abtei-Gymnasium hat als erste Schule in unserem Raum einen bilingualen Zweig (Englisch-Deutsch) eingerichtet. Der gymnasiale Unterricht und die an christlichen Werthaltungen orientierte Erziehung werden in der Organisationsform des Ganztagsgymnasiums durch umfassende Maßnahmen zur individuellen Begabungsförderung ergänzt. Viele weitere Informationen können Sie an diesem Tag erhalten.

Einstimmung in den Advent

Der Advent naht mit großen Schritten. Und weil die ruhige Adventszeit für viele von uns in Vorbereitungsstress mündet, wollen wir Ihnen in St. Barbara  einen beschaulichen Abend vor dem 1. Advent bereiten.


Am Freitag den 30. November ab 18:00 Uhr laden wir Sie zur Einstimmung in den Advent ein. Wir treffen uns im Gemeindesaal von St. Barbara.

 

Bei Weihnachtsgebäck, Glühwein und Tee singen wir gemeinsam Adventlieder und hören lustige und besinnliche Geschichten rund um Advent und Weihnachten. Herzliche Einladung an alle, die dem Stress für ein paar Stunden entfliehen möchten.

Spielenachmittag für alle Generationen

Am 1. Advent veranstalten die Messdiener ab 15 Uhr einen gemütlichen Spielenachmittag bei Kaffee und Plätzchen.

 

Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben, einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen, gemeinsam Gesellschaftsspiele zu spielen und die Adventszeit einzuläuten.

 

Für die bessere Planung sind ab dem 28.10.18 Eintrittskarten für 1€ bei Marie Heisterkamp und Philipp Finke erhältlich.

Caritas-Paketaktion

Lebkuchen und Spekulatius in den Geschäften, die erste Weihnachtsdeko in den Prospekten, aber schon jetzt an Weihnachten denken?
Auch in diesem Jahr wollen wir als Gemeinde wieder Weihnachtspakete für Bedürftige im Duisburger Norden packen, die über die Caritas vergeben werden. Die Caritas-Päckchen-Aktion muss früh geplant werden, damit rechtzeitig vor Weihnachten Geschenkpäckchen an jene ausgeteilt werden können, die es nötig haben, denn in jedem Paket befindet sich alles, was man braucht, um ein schönes Weihnachtsessen zuzubereiten. Das Geld muss beisammen sein, um die Einkäufe zu tätigen. Deshalb verkaufen wir schon jetzt "Aktienscheine" im Wert von je 5 € und können pünktlich mit dem Einkaufen beginnen. Sie können auch gerne mehrere Aktien erwerben und diese im Bekanntenkreis anbieten. Aktien zu je 5 € erhalten Sie bei Frau Mertesacker und den Mitgliedern der Säule Diakonia nach den Gottesdiensten, im Kirchencafé und im Gemeindebüro.
Allen Spendern und an der Paketaktion beteiligten Helfern schon herzlichen Dank!

Konzert mit Ring of Kerry

Das Weihnachtskonzert mit Irish-Folk-Musik der Band "Ring of Kerry" ist schon zur Tradition in unserer Projektgemeinde geworden. Auch in diesem Jahr laden wir am 08. Dezember um 19 Uhr zum Konzert in den Gemeindesaal ein.

 

In den letzten Jahren war das Konzert stets ausverkauft, sodass es sich empfiehlt, Karten bereits im Vorverkauf zu erwerben. Vorverkaufsstellen sind das Gemeindebüro zu den bekannten Öffnungszeiten und Lotto Losacker auf der Fahrner Str. 176 (Mo.-Fr. 8-13 Uhr, Di.-Fr. 14.30-18.30 Uhr und Sa. 8-14 Uhr).

 

Informationen zur Band und einige Hörproben sind auf der Internetseite der Band zu finden: Ring of Kerry

 

Herzliche Einladung zum Weihnachtskonzert!

 

 

Krabbelgottesdienst

Nächster Krabbelgottesdienst: 30. Dezember 2018 um 11 Uhr

 

Einmal im Monat ist es soweit: In St. Barbara spielt sich das große Krabbeln ab. – Nein, das hat nichts mit dem gleichnamigen Trickfilm zu tun, auch nichts mit Ungeziefer, sondern eher mit den kleinsten Mitgliedern unserer Gemeinde. Die sind nämlich mit ihren Familien herzlich zum Krabbelgottesdienst eingeladen. 

 

Wobei „Krabbel“-Gottesdienst auch relativ ist, denn manche Kinder können bei ihrem ersten Besuch noch nicht richtig krabbeln, während sie bei den letzten Treffen schon tippeln oder richtig laufen konnten. Also auf das „Krabbeln“ kommt es gar nicht an. Auf was dann? Wir möchten unseren Minis Gott näher bringen, ihnen die Möglichkeit geben, Gott und den Raum „Kirche“ kennen zu lernen. Wie das? Vielleicht mag man denken, die Kleinen verstehen das eh noch nicht, und dass es erst Sinn macht, die Kinder in die Kirche zu bringen, wenn sie auch die ersten biblischen Geschichten begreifen können.

 

Wir glauben, die Kinder bekommen mehr mit, als man meint. Jetzt, in den ersten Lebensjahren, werden so viele Grundsteine gelegt, die später ihr ganzes Leben prägen und beeinflussen. Da ist es doch schön, wenn sie jetzt schon erfahren, da gibt es einen Gott, der mich liebt. In unseren Mini-Gottesdiensten (Dauer ca. 30 Minuten) singen wir gemeinsam ein paar Mitmachlieder und hören interaktiv eine Geschichte aus der Bibel. Am Ende gibt es für die Erwachsenen noch einen kleinen Impuls zum Mitnehmen. Nebenbei können die Kinder (und natürlich auch die Eltern) untereinander Kontakt aufnehmen.

 

Neugierig geworden? Dann kommen Sie doch mal ganz unverbindlich vorbei. Größere Geschwisterkinder sind natürlich auch willkommen.

Die Zukunft der Kirche in Hamborn - Votum vom Bischof bestätigt

Das Votum zum Pfarreientwicklungsprozess wurde von Kirchenvorstand, Pastoralteam und Pfarrgemeinderat beschlossen und dem Bischof übergeben und steht nun auch hier als Download zur Verfügung.

 

Ausgangssituation für den Pfarreientwicklungsprozess sind die spürbaren Veränderungen innerhalb unserer Gesellschaft, die einen Rückgang der Zahl der Kirchenmitglieder und der Gottesdienstteilnehmer zur Folge haben. Aber auch die Zahl der Hauptamtlichen im pastoralen Dienst ist rückläufig.

Durch den Strukturwandel in den Großstädten des Bistums Essen hat sich die Bevölkerungsstruktur in Bezug auf die Zahl der Katholiken entscheidend reduziert. Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck hat daher im Jahr 2015 alle Pfarreien im Bistum Essen zu einem Pfarreientwicklungsprozess aufgerufen, um sich den gesellschaftlichen Veränderungen zu stellen und eine Zukunftsvision für ihre Kirchengemeinden zu entwickeln.

Download
Votum zum Pfarreientwicklungsprozess in der Großpfarrei St. Johann
Endgültiges Votum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Bischofsbrief zur Bestätigung des Votums


Zeit gemeinsamen Schweigens

Kennen Sie das Gefühl, dass Sie jemanden so gern mögen, dass Sie immer gern in seiner oder ihrer Nähe sind? Dass Sie die Nähe des oder der Anderen suchen, weil sie Sie ruhig, entspannt und fröhlich macht? Gott muss es wohl mit uns so gehen, denn er ist uns näher, als wir ahnen. Und wenn Sie bewusst Gottes Nähe suchen, hilft Schweigen sehr. Das können Sie allein zu Hause tun, aber gemeinsam schweigt es sich besser. Denn Jesus hat versprochen: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.

 

Zu dieser besonderen Form des Gebets laden wir jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat um 18.30 Uhr herzlich ein: Gemeinsam schweigen wir eine Stunde lang.

 

Wir hören gemeinsam auf die Stille, auf das, was sich in uns bewegt, auf das was Gott in der Stille mitteilen möchte. Wir sind ganz Ohr, wenn wir (noch) nichts hören.

 

Die nächsten Schweigetermine sind: 8.11., 22.11., 13.12. und 27.12., jeweils um 18.30 Uhr in der Kirche. Bitte benutzen Sie den Eingang neben der Sakristei. Herzlich willkommen!

Glaubensgesprächskreis St. Barbara

Jeweils am letzten Mittwoch des Monats, um 18.00 Uhr, sind alle Interessierten zum Glaubensgesprächskreis eingeladen. Das Programm ist vielfältig: Neben lebensnahen Gebeten gibt es mal Meditationen, mal Gesprächen zu Texten aus der Bibel und anderer Literatur und immer einen Austausch über Gott in unserem Alltag.

 

In gemütlicher Atmosphäre darf hier über alle Bereiche des Glaubens diskutiert werden. Ausklingen lassen wir den Abend mit leckeren Kleinigkeiten und fröhlichen Gesprächen über Gott und die Welt.

 

Wir treffen uns in der Unterkirche, im Blauen Salon am 28.11. um 18 Uhr. Herzlich willkommen!

Tauftermine in St. Barbara

Da ja kein eigener Pastor vor Ort ist, kann in St. Barbara nur zu festgelegten Terminen (und während der Sonntagsmessen) getauft werden, damit auch sicher ist, dass ein Priester kommen kann.

Für die folgenden Termine können in unserem Gemeindebüro Taufen angemeldet werden:

Tauftermine:

09.12.18 um 11:30 Uhr

 

Für das Jahr 2019 stehen noch keine Tauftermine fest.

Kirchliche Jahresstatistik für das Jahr 2017

Das Bistum Essen hat am 21. Juli die Kirchliche Jahresstatistik für das Jahr 2017 vorgestellt. Wie bereits für das Jahr 2016 bestätigt auch die Statistik für das Jahr 2017 vergleichsweise gute Kirchenbesucherzahlen in unserer Projektgemeinde. St. Barbara gehört weiterhin zu den 100 meistgenutzten Kirchen des Bistums:

 

"Bei insgesamt stark überdurchschnittlicher Teilnehmerzahl vermelden die Standorte Herz Jesu, St. Hildegard, St. Barbara, sowie die polnischen Messen an St. Peter die höchsten Einzelwerte des Gottesdienstbesuchs im Pfarrgebiet und gehören auch zur Gruppe der 100 meistgenutzten Standorte des Bistums. Die Pfarrkirche St. Johann fällt nicht mehr in diese Gruppe und befindet sich im mittleren Drittel der bistumsweiten Rangliste. Alle übrigen Standorte vermelden wesentlich geringere Teilnahmezahlen."

 

Die gesamte Jahresstatistik des Bistums mit allen konkreten Zahlen zu unserer Projektgemeinde, unserer Großpfarrei und allen Pfarreien des Bistums hier!

Die Projektgemeinde verstehen in 8 Minuten

Wie? Wer? Was? Warum? - Die Struktur der Projektgemeinde St. Barbara ist aufgrund der besonderen Umstände der Gemeinde ganz anders als in einer üblichen katholischen Gemeinde und ist für viele anfänglich schwierig zu verstehen.

 

In unserem 8-minütigen "Stummfilm" klären wir über die wichtigsten Hintergründe und die Struktur unserer Projektgemeinde auf.

 

 

 

Hier geht es zum "Film" auf Youtube!